Historische Route 268

Historische Route 268

Geschichte, Weinberge, Gastronomie: Der Vully ist ein beliebtes Wanderziel. Auf dem historischen Pfad durch das kleinste der grossen Schweizer Weinbaugebiete reist man zu den Anfängen der Westschweiz zurück. Dabei kann das wunderschöne Panorama auf das Drei-Seen-Land, den Jura und die Alpen genossen werden.

Nathalie mit Indira (vom 08.12.19):

Wir starten beim Bhf. Sugiez. Der Weg überquert den Broyekanal und mündet in einen sanften Hang voller Rebstöcke, die sich schon im Winterschlaf befinden und sich bis zu den Grotten von Lamberta hinziehen. Bis dorthin, hat man eine fantastische Weitsicht über den Murtensee bis hin zur ganzen Alpenkette. Bei den Grotten / Höhlen beginnt für mich, die wirkliche geschichtliche Reise in die Vergangenheit, zurück zu Kriegszeiten. Indira und ich erkunden das verwinkelte Infanterie - Werk und ich bin echt beeindruckt von der Bauweise. Wir führen unseren Weg fort und erkunden noch die vielen, weiteren, faszinierende Bauwerke, bis hin zum keltischen Oppidum, dass ungefähr 124 vor Christus von den Kelten erbaut und 58 vor Christus von den Helvetiern niedergebrannt wurde. Dank archäologischen Ausgrabungen, konnte das Oppidum originalgetreu nachgebaut werden. Die Route ist für Gross und Klein ein Erlebnis. Gemütliche Plätze laden immer wieder zum verweilen ein. Da wir erst am Nachmittag los sind und es doch schon Dez. ist, war es touristisch nicht so stark besucht. Doch ich denke, im Sommer an den Wochenenden, eher nicht zu empfehlen.

Hotels
Spaziergänge
Bergbahnen
Reporter
Aktuell
 

Historische Route 268
Vully Tourisme
Route de la Gare 1
1768 Sugiez
Freiburg

Unsere Empfehlung in der Nähe: Guesthouse La Molière
Unsere Empfehlung in der Nähe: Guesthouse La Molière

© 2017 H-UND.ch · 8730 Uznach